Track my Ride – BMWs digitale Fahrschule

Eine App, um Autofahren zu lernen? Was zunächst nach einem der vielen Rennspiele für Smartphones und Tablets klingt, ist in Wirklichkeit ein sinnvolles Werkzeug: Die Fahrschul-App von BMW begleitet Fahrschüler durch ihren Fahrunterricht, bewertet ihre Leistungen und integriert sogar Facebook und Google. Ein bisher einzigartiges Konzept.

Für die Entwicklung der Anwendung Track my Ride  hat sich der Münchner Autobauer mit dem Landesverband Bayerischer Fahrlehrer e.V. zusammengetan. Herausgekommen ist ein Werkzeug, welches die Leistungen der Schüler lückenlos dokumentiert und daher sogar von den bayerischen Behörden als offizieller Dokumentationsnachweis anerkannt wird.

Dank GPS wird die abgefahrene Schulstrecke aufgezeichnet und der Fahrlehrer kann dann sofort die Bewertung der ‘Fahrperformance’ eingeben. Für gutes Fahren gibt es dann auch Fleißkärtchen, genannt ‘Badges’, welche nicht nur den bisherigen Leistungsstand anzeigen, sonder auch via Facebook gepostet werden können.

Unterstützt wurde die Entwicklungsarbeit übrigens von Auszubildenden und Trainees der bayerischen Autoschmiede. Unter den weiteren Beteiligten befanden sich auch Studenten der TU München, welche die Entwicklung im Rahmen eines Projektstudiums unterstützten.

Doch die Sache hat einen Haken: Es gibt die App nur für iOs – Androiden haben das Nachsehen. Ein guter Grund für bayerische Fahrlehrer, sich noch schnell ein iPad zu kaufen.

Quelle und Bild: BMW

>>>Weitere App-Tipps im Media-Store-Blog