Whatsapp bekommt neue Funktionen

Whatsapp bekommt neue Funktionen

Mehr Kontrolle für Admins und Schutz vorm erneuten Hinzufügen: Whatsapp hat neue Funktionen für seine Gruppenchats angekündigt.

Whatsapp rüstet im Kampf gegen Konkurrenten weiter auf. Die Messenger-App kündigte in einem Blogbeitrag neue Funktionen für Gruppenchats an. Diese sollen für iPhone und Android ab sofort verfügbar sein. Ein Überblick über die Änderungen.

 

Gruppenbeschreibung

In eine Gruppe hinzugefügt werden, ohne zu wissen, worum es geht? In Zukunft soll das vermieden werden. In einer kurzen Zusammenfassung unter der Gruppeninfo soll es zukünftig möglich sein, weitere Infos sowie Regeln und Themen festzulegen. Betritt ein neuer Teilnehmer die Gruppe, ist die Beschreibung direkt oben im Gruppenchat sichtbar.

 

Admin-Berechtigungen

Nicht mehr jeder darf alles: Admins sollen künftig festlegen können, wer den Namen einer Gruppe, das Bild und die Beschreibung ändern darf. Admins sollen auch anderen Admins ihren Status entziehen können. Dagegen kann der Gründer einer Gruppe nicht mehr aus seiner eigenen Gruppe entfernt werden.

 

Verpasste Nachrichten

Gruppenchats können schnell ausarbeiten – Hunderte Nachrichten in kurzer Zeit sind in großen Gruppen keine Seltenheit. Um nicht mehr alles lesen zu müssen, sollen Nutzer einen schnellen Überblick über Nachrichten, in denen sie erwähnt wurden, erhalten können. Dazu wird es einen @-Button rechts im Chatfenster geben. Auch Antworten auf eigene Beiträge sollen so angezeigt werden.

 

Teilnehmersuche – und Schutz vorm erneut hinzufügen

Auf der Gruppeninfo-Seite sollen Nutzer künftig nach anderen Teilnehmern suchen können. Wichtiger aber für viele: wenn man eine Gruppe einmal verlassen hat, verhindert ein neuer Mechanismus, dass man erneut hinzugefügt werden kann.

 

Von RND/sag